Erfolge

2017 die Thurgauer U15-Auswahlmannschaft holt sich an der nationalen Trophy in Neuenburg den 4. Schlussrang.

2017 in den Aufgeboten für die National- und Regional-Auswahlteams sind 13 Spielerinnen und Spieler mit Erlen-Vergangenheit zu finden!
Nationalmannschaft Herren: Nils Conrad
Nationalmannschaft Damen U19: Viviane Lenz, Jana Schenk, Carola Kuhn, Esther Jeyabalasingham
Regionalauswahl U17 Ost Damen: Julia Kradolfer, Seraina Fitzi
Regionalauswahl U17 Ost Herren: Pascal Wettstein, Jorim Heitmann, Yannic Fitzi, Yanik Surber, Pascal Klook, Joel Mazenauer

2017 die Junioren C haben an der Finalrunde Ost erst im Finale einen Bezwinger gefunden und holen die Sibermedaille.

2017 Sindy Rüegger, Jill Münger, Nils Conrad, Ruven Gruber: Gleich vier ehemalige Sportschülerinnen und Sportschüler von Erlen stehen im Cupfinal und spielen vor 3000 Zuschauer um den Schweizer Cupsieg! Während Jill und Sindy mit Dietlikon die Goldmedaille gewinnen, müssen sich Nils und Ruven gegen GC Unihockey knapp geschlagen geben. 

2016 Am Czech-Open gewinnt Floorball Thurgau die Kategorie Male Pro! Die Herrenmannschaft ist beim grössten Turnier der Welt siegreich und 10 ehemalige Erler Spieler sind an diesem Erfolg beteiligt! Yanick Altwegg und Silas Lienert werden am Turnier noch persönlich ausgezeichnet als bester Torwart und bester Skorer!

2016 Erster Sieg am axafloorballcup in Falun. Die Mannschaft der Junioren Jg. 2001 gewinnt das stark besetzte Juniorenturnier in Falun mit einem 3:0 Sieg im Finale gegen Västeras.

2016 der U16A-Mannschaft gelingen 11 Saison-Siege in Folge. Die Mannschaft von Marc Bareth qualifiziert sich souverän für die Playoffs.

2016 die U14-Mannschaft gewinnt den Schweizermeister-Titel! In den Finalrunde kann die U14-Mannschaft eine Saison ohne eine einzige Niederlage mit dem Meistertitel krönen!

2016 U19-Damen-Nationalmannschaft: An der Weltmeisterschaft in Kanada (Mai) holen 4 (!) ehemalige Sportschülerinnen mit der Nationalmannschaft die Bronze-Medaille: Milena Mahler, Jill Münger, Sindy Rüegger und Carola Kuhn sind bei diesem Erfolg dabei. Milena Mahler wird im Bronze-Spiel gar als beste Spielerin ausgezeichnet.

2015 Nils Conrad erhält ein Nationalmannschaftsaufgebot der Herren. Der Verteidiger hat sich beim NLA Team HC Rychenberg Winterthur einen Stammplatz erarbeitet und der Trainer der Nationalmannschaft ist auf ihn aufmerksam geworden.

2015 U19-Damen-Nationalmannschaft: Für den Vorbereitungslehrgang in Zuchwil und die Länderspiele in Tschechien (Februar) werden 6 (!) aktuelle und ehemalige Sportschülerinnen in die Nationalmannschaft aufgeboten: Milena Mahler, Jill Münger, Jana Schenk, Sindy Rüegger, Viviane Lenz und Carola Kuhn werden mit dem Schweizer Nati-Dress im Einsatz stehen.

2014 EFT-Länderspiele mit der A-Nationalmannschaft Herren: Luca Altwegg (ehemaliger Sportschüler, Spieler bei Floorball Thurgau) wird für die Länderspiele in Tschechien aufgeboten. Dies nach seiner herausragenden NLB Saison (68 Tore / 18 Assists, Erreichen der Aufstiegsspiele).

2014 Die U17-Damennachwuchsmannschaft von den Redlions Frauenfeld gewinnen Gold an den inoffiziellen Schweizer Meisterschaften U17.

2014 Die U21-Mannschaft von Floorball Thurgau  mit grossmehrheitlich ehemaligen Sportschülern steigt in die höchste Stärkekategorie U21A auf.

2013 EFT-U19-Länderspiele im November: Jill Münger wurde in Götheborg zur Best-Playerin gegen Schweden und ins All-Star-Team gewählt. Yanick Altwegg gelang eine grossartige Leistung im Tor gegen Schweden und das erst zweite Unentschieden überhaupt auf Stufe U19 Herren.

2013 die swiss unihockey Schule Erlen erhält von swiss olympic das Label: Swiss Olympic Partner School

2013 Floorball Thurgau schafft den Aufstieg in die NLB. Diverse ehemalige Sportschüler sind bereits wichtige Stützen der Mannschaft oder nahe dran. Mit Luca Altwegg (64 Tore, 6 Assists) kommt unter anderem der beste Torschütze von der Sportschule.

2013 U19 WM in Hamburg: Die Schweiz wird Vizeweltmeister. Mit Nils Conrad kommt der Captain der Nationalmannschaft aus Erlen. Ebenfalls Nico Gröbli (Best Player in einer Partie) und Ruven Gruber (ins WM-Allstar-Team gewählt) zeigten hervorragende Leistungen.

2013 U19 Länderspiele in Polen (Polish-Cup). 4 ehemalige Sportschüler vertreten die Schweizer Nationalmannschaft. Nils Conrad ist Captain der Schweizer Nachwuchs-Nationalmannschaft. Yanick Altwegg debütiert als Torhüter im Spiel gegen Deutschland in der Nationalmannschaft.

2012 U19 Länderspiele der Herren-Nachwuchs-Nationalmannschaft in Växjö/SVE. 3 ehemalige Erler Schüler sind dabei. Nico Gröbli wird ins All-Star Team gewählt und Ruven Gruber erhält eine Best-Player Auszeichnung nach dem Spiel gegen Finnland.

2012 Bei Test-Länderspielen mit der Damen-Nationalmannschaft im April ist mit Tanja Bühler eine ehemalige Sportschülerin dabei.

2011 Die Sportschule in Erlen erhält das Schul-Label von swiss unihockey. Die Sportschule nennt sich neu: swiss unihockey Schule Erlen.

2011 Beim Lehrgang der U19 Herren-Nationalmannschaft im September werden 5 ehemalige Sportschüler von Erlen aufgeboten.

2011 Das U16 A Team erreicht das Halbfinale der Schweizer Meisterschaft und gewinnt die Bronzemedaille

2011 Zum ersten Mal nehmen drei Teams an der Meisterschaft teil

2010 Vize-Schweizermeister in der Kategorie U16 Inter

2010 Die U16 Regiomannschaft holt den Ostschweizermeister Titel

2010 Die U18 als Nachfolgeteam der TST erspielt sich einen Platz in der Stärkeklasse A

2009 Gewinn der Finalrunde der besten C Junioren der Ostschweiz

2008 Zum ersten Mal nehmen 2 Teams an der Meisterschaft teil

2005 1. Teilnahme an Meisterschaft mit 1 Team

2005 Eröffnung der TST mit 19 Schülern an der Sekundarschule Erlen

Resultate

2016/17 Junioren C und U14: jeweils Gruppensieg, Vizemeister Finalrunde Ost
2016/2017 U16B: 2. Rang in Gruppe 4
2016/2017 U16A: 3. Rang Gruppe 2, Playoff-Viertelfinal Niederlage vs Tigers Langnau 1-2
2015/2016 Axa Floorball Cup (Falun, SWE) Sieg mit Junioren Jahrgang 2001
2015/2016 U16A: 2. in Gruppe 2, Playoff-Viertelfinal Niederlage vs Tigers Langnau 1-2
2015/2016 U16B: 4. Rang in Gruppe 4
2015/2016 U14: Schweizermeister, ohne Niederlage in ganzer Saison
2015/2016 C-Jun: 5. Rang in Finalrunde
2014/2015 Juniorinnen U21 B: Gruppensieger, Aufstieg U21 A
2014/2015 Junioren C: 1. Platz, Gruppensieger Gruppe 25, 2. Platz Region Ost Finalrunde
2014/2015 U14: 1. Platz, Gruppensieger U14 Gruppe 5
2014/2015 U16 C: 1. Platz / Aufstieg in die U16 B
2014/2015 U16 A: 6. Platz
2013/2014 U16 A: 7. Platz
2013/2014 U17-Juniorinnen: Gewinn inoffizielle Schweizermeisterschaft
2013/2014 Juniorinnen B: Vizeschweizermeister
2013/2014 Jun C: Gruppensieger, Finalrunde, 2. Platz
2012/2013 U16 A: 4. Platz, Playoff-Viertelfinale
2012/2013 Jun C: Meister Region Zentral III
2012/2013 Juniorinnen B: Vizeschweizermeister
2011/2012 U16 A: 7. Platz
2011/2012 Jun C: Bester Gruppenzweiter, Finalrunde 4. Platz
2010/2011 Jun C: Gruppensieger, Finalrunde 3. Platz
2010/2011 U16 A: Halbfinale, 3. Platz Schweizer Meisterschaft
2009/2010 U16 Inter: 1. Platz, Playoff Finale, Vizemeister
2009/2010 U16 Regio: Ostschweizer Meister
2008/2009 U16 Regio: 7. Platz
2008/2009 Jun C Regional: Ostschweizer Meister
2007/2008 U16 Regio: 2. Platz
2006/2007 U16 Regio: 3. Platz
2005/2006 Projektliga: 5. Platz

To top