Der Thurgauer Unihockey Verband

Der Thurgauer Unihockey Verband (TUV) hat zum Ziel die Thurgauer Unihockey Vereine zu unterstützen. Der Kantonalverband versteht sich als Ergänzung zum Schweizerischen Verband (Swiss Unihockey) und der Regional- resp. Nationalliga (Unterabteilungen von Swiss Unihockey).

Die Ziele des Thurgauer Unihockey Verbandes

  • Vernetzung der Unihockey-Vereine im Thurgau
  • Unterstützung der Vereine
  • Ergänzung des Ausbildungsangebotes (falls notwendig)
  • Selektion und Ausbildung von kantonalen Auswahlmannschaften
  • Trägerschaft der Sport-Tagesschule Unihockey in Erlen
  • Zusatzangebote neben der offiziellen Meisterschaft
  • Anbieten eines kantonalen Trainingslagers für Juniorinnen und Junioren
  • Organisation diverser Anlässe für die Thurgauer Unihockeyszene
  • Steigerung der öffentlichen Wahrnehmung für den Unihockeysport


Der TUV wird finanziert durch Mitgliederbeiträge der Thurgauer Vereine, Sport-Toto-Gelder und Sponsoringeinnahmen. 

⇒ Statuten Thurgauer Unihockeyverband

To top

Dienstleistungen des Thurgauer Unihockey Verbandes

Der Thurgauer Unihockey Verband stellt seinen Mitgliedsvereinen und den UnihockeyspielerInnen des Kantons (basierend auf dem Konzept "Vorwärts 2015") folgende Dienstleistungen zur Verfügung:

  • Betrieb der kantonalen Auswahlmannschaften Junioren U12 und Junioren U13 (regelmässige Zusammenzüge)
  • Betrieb der swiss unihockey Schule in Erlen mit den Auswahlteams Junioren U14 und Junioren U16
  • Selektion und Training sowie Trophy-Teilnahme des Auswahlteams Thurgau U15
  • Durchführung eines jährlichen Trainingslagers für Juniorinnen und Junioren aus allen Vereinen
  • Durchführung Thurgauer Cup (Plauschturnier aller Vereine des Kantons)
  • Durchführung des TKB Cups (Turnier der OberstufenschülerInnen im Kanton Thurgau)
  • Durchführung (Patronat) des "äxgüsi"-Anlasses, dem Thurgauer Unihockey Event
  • Unterstützung und Betrieb von J+S-Kids-Programmen in lokalen Vereinen
  • Unterstützung beim Aufbau von neuen Vereinen oder Unihockeyangeboten an Orten, in denen bisher nicht Unihockey gespielt werden konnte
  • Durchführung von Freikursen und speziellen Unihockeylektionen in den Schulen (auf Anfrage, zusammen mit swiss unihockey Schule Erlen)
  • Durchführung von speziellen Goalietrainings in den lokalen Vereinen (auf Anfrage, zusammen mit swiss unihockey Schule Erlen)
  • Schulung und Vernetzung der Opinion Leaders aus den Vereinen im Rahmen der regelmässigen Präsidenten-Konferenzen
  • Aktive Medienberichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit zum Thurgauer Unihockey
  • Interessens-Vertretung gegenüber Politik, Kanton und Unihockey-Verband mit seinen Unterverbänden
  • Vernetzung der Thurgauer Unihockeyszene und der Vereine durch diverse Anlässe, etc.

Bitte wenden Sie sich für genauere Informationen zur Nutzung dieser Dienstleistungen an eine Kontaktperson des TUV oder füllen Sie dazu das Kontaktformular aus. 

To top